Freispruch für Kaarster Musiklehrer

Göttin der Gerechtigkeit

Der Freispruch für einen Musiklehrer aus Kaarst vom Vorwurf der Freiheitsberaubung ist rechtskräftig.

Das Amtsgericht in Neuss hatte ihn in erster Instanz im August 2016 wegen Freiheitsberaubung zu 1.000,- Euro Strafe auf Bewährung unter der Auflage verurteilt, eine Fortbildung zum Umgang mit schwierigen Schülern zu besuchen.

Auf die dagegen von seinem Verteidiger, dem Duisburger Rechtsanwalt Andreas Vorster, mit Unterstützung von lehrer nrw eingelegte Berufung sprach ihn das Düsseldorfer Landgericht frei, weil es nach eigenen Angaben keine Straftat feststellen konnte.

Die dagegen von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf eingelegte Revision wurde am 15. März 2017 zurückgezogen, der Freispruch ist damit rechtskräftig.



Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: