Mehr Schutz für Lehrkräfte und Schüler

lehrer nrw: Maßnahmen der Landesregierung sind ein erster Schritt.

Mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht im Unterricht ab Klasse 5 und dem 50-Millionen-Euro-Sonderprogramm für mobile Lüftungsgeräte erfüllt die Landesregierung zwei Forderungen von lehrer nrw. „Die heute von Schulministerin Yvonne Gebauer und Kommunalministerin Ina Scharrenbach vorgestellten Maßnahmen gehen in die richtige Richtung. Angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen muss der Schutz aller am Schulleben Beteiligten höchste Priorität haben. Gerade die Masken haben sich als einfaches, effektives und akzeptiertes Mittel erwiesen, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Nicht von ungefähr wurden die Masken in den letzten Wochen in sehr vielen Schulen auf freiwilliger Basis weiter getragen“, erklärt Brigitte Balbach, Vorsitzende von lehrer nrw.

Das Sonderprogramm zur Anschaffung von mobilen Luftfilteranlagen ist im Grundsatz ebenfalls positiv zu bewerten. Die Geräte sollen bevorzugt in Räumen zum Einsatz kommen, in denen nicht gelüftet werden kann. „Allerdings kann das nur ein erster Schritt sein. Dass im Winter bei Regen, Wind und eisigen Temperaturen durchgängig gelüftet werden kann, ist realitätsfremd. Daher müssen die Schulen in deutlich größerem Umfang mit Luftfilteranlagen ausgestattet werden“, betont Sven Christoffer, stellvertretender Vorsitzender von lehrer nrw und Vorsitzender des Hauptpersonalrats Realschulen.

Aus Sicht von lehrer nrw muss es trotz der beunruhigenden Infektionslage das Ziel sein, den Präsenzunterricht so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Der Lockdown im Frühjahr hat gezeigt, dass das Lehren und Lernen auf Distanz den regulären Unterricht im Klassenverband in vielerlei Hinsicht nicht ersetzen kann. Gleichwohl muss die Landesregierung einen Plan B entwickeln, falls die Pandemie-Entwicklung, wie derzeit im Berchtesgadener Land zu beobachten, regionale Lockdowns auch in NRW erforderlich machen sollte.

21.10.2020
Jochen Smets, Pressesprecher

Originalpressemitteilung (PDF-Datei)