Externe informationen

„Rückgrat zeigen – Handlungsspielräume nutzen“

Zweites Treffen der GBW-Regionalgruppe Rhein/Ruhr, 08. Februar 2020, Alte Feuerwache Köln, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte an den Regionalgruppen der Gesellschaft für Bildung und Wissen,

nach dem bestärkenden Austausch unseres Auftakttreffens im Oktober letzten Jahres freuen wir uns, Sie zum zweiten Treffen der GBW-Regionalgruppe Rhein/Ruhr einzuladen.

Wann? Samstag, den 08. Februar 2020, 10.00 Uhr – 14.30 Uhr (Kernzeit, ggf. Ausklang im Lokal „Alte Feuerwache“)

Wo? Alte Feuerwache Köln, Melchiorstraße 3, 50670 Köln (Diese Mal: Kleines Forum, Bauteil 6, Südtrakt)

http://www.altefeuerwachekoeln.de/adresse-anfahrt
http://www.altefeuerwachekoeln.de/raumvergabe/raeume

Erneut gilt: Die Parkmöglichkeiten im Agnesviertel sind begrenzt. Sollten Sie nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen (Fünf Gehminuten vom Ebertplatz bzw. Hansaring), empfehlen wir, Zeit für die Parkplatzsuche einzuplanen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 01. Februar 2020 an: gbw-regio-rheinruhr@bildung-wissen.eu

Ein herzliches Willkommen an alle, die neu dazu stoßen!

Vor dem Hintergrund unserer großen theoretischen Schnittmengen im Rahmen des ersten Treffens, wollen wir am 8. Februar unter der Überschrift „Rückgrat zeigen – Handlungspielräume nutzen“ konkrete praktische Ansätze zusammentragen und diskutieren. Neben persönlichen Erfahrungen aus dem Schulalltag soll hier auch Wissen über rechtliche Rahmenbedingungen unserer Arbeit, z.B. Rechte von Lehrerinnen und Lehrern in Schulleitergesprächen, Konferenzen usw. ausgetauscht werden. Darüber hinaus wollen wir Argumentationshilfen und „Gesprächsbrücken“ erarbeiten, z.B. um mit Kolleginnen und Kollegen leichter ins Gespräch zu kommen. Auch der Umgang mit Skepsis und Vorbehalten, Stichwort „Verschwörungstheorie“, kann hier ausführlich in den Blick genommen werden.

Im ersten Teil des Tages werden wir zunächst den Begriff des Widerstands aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, bevor es dann in die bewährten Gesprächsrunden geht. Nach der Pause wollen wir dann die Themen des ersten Treffens aufgreifen und vertiefen. In kurzen Vorträgen werden die im Nachgang des ersten Treffens verschickten Artikel von Dieter Michels und Sigrid Hartong zusammengefasst, auch um die Hintergründe der von uns im Alltag diagnostizierten Entwicklungen besser zu verstehen.

Abschließend blicken wir auf die Veranstaltungshinweise der GBW im kommenden Jahr und informieren über Aktivitäten von Kolleginnen und Kollegen in Rheinland Pfalz, Thüringen, Hamburg und Berlin.

Zum gemeinsamen Mittagessen in der Pause ist wieder ein langer Tisch im direkt angrenzenden Restaurant „Alte Feuerwache“ reserviert. Sollten Sie darüber hinaus Bedarf an kleinen Snacks und Stärkungen haben, bringen Sie diese doch bitte mit. Für Getränke (Wasser) ist gesorgt.

Wir sind gespannt auf den Austausch und freuen uns auf das Treffen!
Kerngruppe Rhein/Ruhr