Senioren-Infobrief 01-2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen…
…das neue Jahr hat schon einige Tage hinter sich. Wir vom Referat Pensionäre im lehrer nrw wünschen Ihnen alles Gute für dieses neue Jahr 2020.

Zum Schluss des Jahres hatten wir ja am 12. Dezember 2019 die Ausstellung „Turner – Horror and delight“ im LWL-Museum in Münster besucht. Leider konnten wir wegen der großen Nachfrage nicht alle Anmeldungen für die Führung berücksichtigen, weil die Kapazitäten ausgeschöpft waren. Aber man bot uns an, dass wir Audiogeräte ausleihen konnten, so dass trotzdem alle die Ausstellung genießen konnten. Lesen Sie dazu unten den Bericht.

In diesem Jahr planen wir, wie schon im letzten Brief ausgeführt, eine Reihe von Veranstaltungen. Dabei steht vor allem unsere jetzt endgültig geplante große Fahrt im Fokus, die diesmal im April ins romantische Frankenland führt. Ausführliche Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie in diesem Infobrief.

Der Anmeldeschluss ist wegen der notwendigen Terminänderung leider schon am 10. Februar.  

Wir vom Referat Pensionäre im lehrer nrw haben für dieses Jahr schon viele Veranstaltungen geplant. Hier der Kurz-Überblick:

  • Am 11. Februar besichtigen wir die berühmte Dreiecksburg, im Paderborner Land: die Wewelsburg, deren Name ja einen schlechten Beigeschmack vom dritten Reich hat; denn sie sollte einmal die Kaderschule der damaligen NSDAP, speziell für SSLeute werden.
  • 29.Januar: Workshop „Stil kennt kein Alter“.
  • Am 21. März ist ein Besuch des großen Industriekomplexes der Firma Bayer entlang der Wupper in Wuppertal vorgesehen.
  • 2. März: Fortbildung „Für den Kopf das Beste“.
  • 20. März: Fortbildung „Bewegung und Entspannung“.
  • 22.-24. April: IT-Fortbildung zu den Besonderheiten bei Office 2019 und bei Gimp.

Es ist nötig, noch einmal hinzuweisen, wie Sie auf die Homepage des Verbandes und die Seniorenseiten kommen, das wird in diesem Link angezeigt: https://www.lehrernrw.de/verband/senioren.html

Mehr im Original-Senioren-Infobrief 20-01 (PDF-Datei)

14.Januar 2020
Konrad Dahlmann