Senioren-Infobrief Nr. 5-2020

Auszug aus dem Infobrief 5-2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen…
die Pandemie nimmt kein Ende, sie weitet sich immer weiter aus. Auch bei uns in Deutschland scheint es fast, als wolle eine zweite Corona 19 - Welle anrollen, da viele Menschen den empfohlenen Umgang nicht mehr ernst nehmen. „AHA = Abstand, Hygiene und Alltagsmaske“ sind die Schlagwörter geworden. Man hat einfach keine Lust mehr, so eingeschränkt zu leben. Aber wir Senioren haben nicht nur Rechte, um unsere Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen, sondern auch Pflichten, der Jugend und den jüngeren Erwachsenen gegenüber vorbildlich zu handeln. Die Einschränkungen in den Schulen und Kitas sind für alle dort beteiligten in der Sommerhitze sehr bedrückend. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ich das in meiner aktiven Zeit ausgehalten hätte...

Folgen für uns Seniorinnen und Senioren sind, dass alle seit März geplanten Veranstaltungen bisher schon ausfallen mussten. Auch die kommenden geplanten Besuche werden wahrscheinlich nicht stattfinden können. Darüber werden wir aber noch kurzfristig informieren. Deshalb heute hier ein paar Dinge, die vielleicht auch interessant sein könnten: - Kollege Gschwandtner hat in dieser „Coronazeit“ eine kleine Reise gemacht, von der er in diesem Infobrief berichtet. - Informationen für Seniorinnen und Senioren aus dem Besucherzentrum der „Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik“ in Iserlohn finden Sie weiter unten.

Ihnen wünschen wir vom Referat Pensionäre im lehrer nrw: Bleiben Sie gesund: Denken Sie positiv und bleiben Sie auf Corona bezogen „negativ“! (wie mir dieser Tage in einem Gruß mitgeteilt wurde)

21. August 2020
Konrad Dahlmann, Leiter des Referats Senioren

Mehr im Original-Senioreninfobrief (PDF-Datei)