Senioren-Infobrief 6-2020

Eileitungstext zum Senioren-Infobrief 06-2020
Auszug aus dem Infobrief 6-2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen…

wir befinden uns ja im Herbst unseres Lebens, wie man so schön sagt. Nun ist es auch in der Natur richtig Herbst geworden: Der Oktober hat es geschafft. Das Schlimmste aber ist ja, dass Corona uns fest im Griff hat! Und das nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Erde. Da gibt es eine Reihe von Leugnern, die das Ganze als Hirngespinst abtun wollen. Aber wir Seniorinnen und Senioren gehören ja zur sogenannten Risikogruppe. Wir sollten uns entsprechend den Einschränkungen verhalten und können dann vielleicht hoffen, so über den kommenden Winter hinwegzukommen.

Leider durchkreuzt Corona (mal wieder) unsere Planungen im Referat Senioren des lehrer nrw. So sind die beiden geplanten Veranstaltungen für November (Besuch des NRW-Landtages) und Dezember (Besuch des WDR in Köln) von den Veranstaltern Landtag und WDR leider abgesagt worden. Wir hoffen, dass wir diese interessanten Exkursionen im nächsten Jahr, je nach Corona-Lage, nachholen können.

Mehrere Kolleginnen und Kollegen haben die letzte Zeit genutzt, dorthin und dort zu reisen, wo es in dieser Zeit möglich ist und zu dem Zeitpunkt auch möglich war. Darüber berichten drei von ihnen freundlicherweise in diesem Infobrief.

Ich habe aufgrund einer Anfrage die Bitte, dass sich einmal Kolleginnen und Kollegen bei mir melden, die nach der Pensionierung wieder in einer Schule unterrichten. Ich würde mich gerne mit Ihnen unterhalten.

Des Weiteren hat eine Kollegin aus dem Bezirk Detmold zum Tode des Kollegen Walter Hollemann einige Stationen aus seinem RLV-Leben aufgezeichnet.

Ihnen allen wünschen wir vom Referat Pensionäre weiterhin alles Gute: kommen sie gut durch die nächsten Monate und bleiben Sie gesund!

21. Oktober 2020
Konrad Dahlmann, Leiter des Referats Senioren

Mehr im Original-Senioren-Infobrief 6-2020 (PDF-Datei, ca. 1,8 MB)