Lebendige Geschichte: Simultankirche Altenberger Dom und Straußenfarm

Altenberger Dom
Altenberger Dom
Das Hauptschiff des Altenberger Doms
Das Hauptschiff des Altenberger Doms
Das Westwerk im Altenberger Dom
Das Westwerk im Altenberger Dom

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 22. August 2017 24 lehrer nrw - Kollegen und Kolleginnen vor dem Altenberger Dom.

Dom? In einer sachkundigen Führung erfuhren die Teilnehmer noch vor der mächtigen Westfassade stehend, dass ursprünglich auf dem Gelände des ehemaligen Stammsitzes der Grafen von Berg zu Beginn des 12. Jahrhunderts ein Zisterzienserkloster mit einer Klosterkirche anstelle der aufgegebenen Burg entstand.
Den Regeln des Ordens entsprechend, wurde eine schlichte Kreuzbasilika ohne Türme und mit nur einem Dachreiter versehen, der die beiden kleinen Glocken enthält, errichtet und 1133 geweiht.
Eine neue, größere Kirche im gotischen Stil erbaut (1259), erhielt den Beinamen „Bergischer Dom“. So avancierte die Klosterkirche zum Dom.

Nach einer wechselvollen Geschichte wurde die Abtei im Zuge der Säkularisation aufgelöst, und die Kirche zerfiel und wurde als Steinbruch genutzt.  Erst nach einer Schenkung der Kirchenruine an den preußischen Staat ließ Friedrich Wilhelm III. das Gebäude 1857 mit der Auflage restaurieren, dass die Abteikirche ab sofort simultan genutzt werde. Der Dom steht der evangelischen Kirche täglich vier Stunden zur Verfügung (8 Uhr - 10 Uhr; 13:30 Uhr – 15:30 Uhr), in der übrigen Zeit der katholischen Kirche. Diese Regelung gilt bis heute.

Im Inneren der Kirche fällt die Betonung der Schlichtheit wiederum auf. Keine Bilder an den Wänden und blasse Fenster im Chorraum mit Ausnahme der farbenprächtigen Fensterfront des Westportals, das aber erst im 14. Jh. entstand . 

Auffallend sind das Retabel im rechten Seitenschiff und eine Skulptur auf der linken Seite. 

Das Retabel (15. Jh.) stellt die Krönung Mariens dar. Ein katholisches Motiv in einer Simultankirche? Auch die evangelischen Christen konnten sich mit dieser Darstellung anfreunden. Die Krone symbolisiert für sie die Hoffnung, dass der Mensch nach seinem Tode als Geschöpf Gottes Aufnahme in die Gemeinschaft des dreieinigen Gottes findet. So stellen auch viele evangelische Christen Kerzen vor dem Retabel auf.

Die Bronzeplastik zeigt Bernhard von Clairvaux (links), Martin Luther (rechts) und zwischen ihnen Jesus, der sich ihnen zuneigt; so als wollte er beiden Geistlichen bedeuten, dass sie im Wesentlichen zusammengehören und die christliche Gemeinschaft repräsentieren. 

Bei herrlichem Sonnenschein speisten alle auf der großen Panoramaterrasse des Tagungshotels "In der Aue" mitten in idyllischer Natur.

Es folgte ein geführter Rundgang über die Straußenfarm Emminghausen. 

Der Strauß ist der größte und wohl älteste Vogel der Welt, denn sein direkter Vorfahre ist die Straußenechse, die vor 40 Millionen Jahren lebte und noch fliegen konnte. Strauße leben im Familienverbund mit meist  einem Hahn und zwei bis drei Hennen.
Auf der Farm steht jeder Familie 2500 qm Land sowie ein Unterstand zur Verfügung. Die Hennen legen ihre Eier in ein gemeinsames Nest. Dort brüten sie abwechselnd am Tage, bei Nacht der Hahn, da in freier Wildbahn Raubtiere nachts versuchen, an die Eier zu gelangen.
Das Gerücht, dass der Strauß bei Bedrohung durch Feinde den Kopf in den Sand steckt, ist falsch. Er rettet sich meist durch Davonlaufen, da er Spitzengeschwindigkeiten von 70 km/h erreicht. Er ist aber auch in der Lage, sich mit einem gezielten Tritt zu verteidigen, der einen Löwen oder einen Menschen zu töten vermag.

Die Führung endete im Hofladen mit besonderen Produkten Lederwaren, Dekorationsartikeln aus Straußeneiern, Lebensmittel und Kosmetika angeboten werden.

Ingrid Langenbach

Retabel
Retabel
Die Bronzeplastik mit Bernhard von Clairvaux (links), Martin Luther (rechts) und dazwischen Jesus
Die Bronzeplastik mit Bernhard von Clairvaux (links), Martin Luther (rechts) und dazwischen Jesus
Die Klais-Orgel
Die Klais-Orgel
Beim Mittagessen
Beim Mittagessen
Beim Mittagessen
Beim Mittagessen
Beim Rundgang über die Straußenfarm
Beim Rundgang über die Straußenfarm
Strauß und Mitarbeiterin der Straußenfarm
Strauß und Mitarbeiterin der Straußenfarm
Neugieriger Strauß
Neugieriger Strauß
Strauß und Straußeneiernest
Strauß und Straußeneiernest