Fertig für die Donaukreuzfahrt

Bereits einen Tag vor dem Start der Donaukreuzfahrt, der "großen" Jahresreise, haben sich unsere Senioren am 17. April in Passau zum gemeinsamen Abendessen getroffen.

Konrad Dahlmann hat als Senioren-Referatsleiter diese Reise, die von der Drei-Flüsse-Stadt Passau aus über Wien bis nach Budapest und zurück führt, initiiert. Sie beginnt am Nachmittag des 18. April und endet am darauf folgenden Montag, den 23. April 2018.

Der Fahrplan zeigt die Orte und Zeiten für Landgänge auf:

Fahrplan: 
1. Tag: Passau: 16:00 Uhr, Einschiffung ab 14:30 Uhr 
2. Tag: Wien: 12:00 Uhr - 18:00 Uhr Stadtrundfahrt/-gang Wien (fakultativ) 
3. Tag: Budapest: 09:30 Uhr - 21:00 Uhr Stadtrundfahrt/-gang Budapest (fakultativ) 
4. Tag: Bratislava: 13:00 Uhr - 16:30 Uhr Stadtrundfahrt/-gang Bratislava (fakultativ) 
5. Tag: Wachau: 08:00 Uhr - 13:30 Uhr Schönheiten der Wachau / Stift Melk (fakultativ)
6. Tag: Passau: 10:00 Uhr Ausschiffung nach dem Frühstück 

Unsere Seniorengruppe beim Abendessen
Beim abendlichen Vortreffen in Passau
Unsere Seniorengruppe beim Abendessen
Beim abendlichen Vortreffen in Passau
Unsere Seniorengruppe beim Abendessen
Beim abendlichen Vortreffen in Passau

lehrer nrw-Senioren erkunden zunächst noch Passau

Vor dem Einschiffen und dem Start der Donaukreuzfahrt darf natürlich eins nicht fehlen: eine kurze Stadtbesichtigung dieser herrlichen Drei-Flüsse-Stadt Passau.

 

Eine Führung durch die Altstadt von Passau zeigt uns die schönsten Seiten der Stadt. Wir starten am alten Rathaus und sehen die Hoschwassermarken, die hauptsächlich im späten Frühjahr liegen, wenn der Inn wegen der Schneeschmelze in den Alpen sehr viel Wasser führt.
Die Veste Oberhaus: ehemaliger Sitz der Fürstbischöfe von Passau
Überall findet man niedlich angelegte Innenhöfe, recht malerisch!
Der innen barocke Dom ist für uns Nordländer eine unbekannte Größe. Die bisher größte Domorgel der Welt in einer katholischen Kirche wurde gerade bespielt, sodass wir wenigstens einmal den Klang voll genießen konnten. Von außen wurde der Dom gerade renoviert und strahlt in seinem Weiß wieder wie neu.
Vor dem alten Orgelspieltisch mit fünf Manualen im Bischöflichen Ordinariat in Passau
Der trauernde, weinende Engel über dem Ausgang zum ehemaligen Domfriedhof

Erster Tag: Die ersten Kilometer auf der Donau

Endlich auf unserem Donauschiff
In gemütlicher Runde
An Burgen vorbei
In der Sonne ein Bad nehmend
"Schwof" gleich am ersten Abend an Bord
Bei schönem Wetter auf dem Oberdeck durch die Wachau. Hier in einer der elf Schleusen

Zweiter Tag: In Österreichs Bundeshauptstadt Wien

Bei der Weiterfahrt nach Wien tagsüber an Deck
Stärkung an Deck vor dem Wien-Besuch
Stärkung vor dem Wien-Besuch
Stärkung an Deck vor dem Wien-Besuch
Stärkung an Deck vor dem Wien-Besuch
Silhouette des modernen Wien
Silhouette des modernen Wien
Die Stadtführuntg durch Wien beginnt
In Wien werden wir geführt
Vor dem Museum der modernen Künste
Vor dem Museum der modernen Künste
Blick auf das Riesenrad
Das Riesenrad im Prater
Auffällig gestaltete Treppe
Auffällig gestaltete Treppe als Blickfang und Lockmittel zum Besuch der neuen Ausstellung
lehrer nrw-Senioren vor dem Wahrzeichen Wiens
lehrer nrw-Senioren vor dem Wahrzeichen Wiens, dem Stephansdoms
Vor dem Museum der modernen Künste
Vor dem Museum der modernen Künste
Fiaker in Wien
Fiaker in Wien
Jubiläumskirche
Jubiläumskirche oder Franz-von-Assisi -Kirche oder Mexikokirche

Weiterfahrt nach Budapest

Sonnenaufgang kurz vor Budapest
Der Sonnenaufgang am 20.04. um 5:21 Uhr weckt mich und kündigt einen neuen Tag kurz vor Budapest an
Margareteninsel
Das ersehnte Budapest ist gleich erreicht, hier die Margareteninsel
Dort gehen wir gleich spazieren
Dort gehen wir gleich spazieren

Dritter Tag: Budapest

Budapest, bald wird angelegt

An der Grünen Brücke legen wir an, und von dort starten wir zur Stadtrundfahrt. Zunächst durch Pest: Markthalle, Synagogen, Kirchen, Parlament, Zoogelände. Die Stadt weist viele schöne Parkanlagen auf. Und all´ das dürfen wir bei herrlichstem Sonnenschein erleben!

Dann geht es hinauf nach Buda, um uns dort auf einen einstündigen Fußweg zu machen. Die Führerin erklärt sehr exakt und interessant. Dabei müssen wir jedoch unsere Ohren kräftig „spitzen“, weil sie für ihre Erläuterungen nur einen kleinen Lautsprecher mit sich führt. Das ist für unsere rel. große Besuchergruppe von 30 Teilnehmern ein gewisses Manko. Besser wäre da ein Kopfhörer für jeden, aber der ist leider nicht vorhanden.

Der Blick auf die Donau und den Stadtteil Pest mit allen Brückenanlagen ist aber auch so überzeugend.
Dann die Blüten der wunderbaren japanischen Kirschbäume in rosa! Einmalig!

Fortsetzung Bilder Budapest

Markt
Markt
Markthallen
Abfahrt aus Budapest bei Nacht
Abfahrt aus Budapest bei Nacht

Vierter Tag: Bratislava

Kanaldeckel in Bratislava

Bratislava ist ein schöner, übersichtlicher Ort. Nach der Landung am Donauufer gegen 13 Uhr machen wir eine kleine Rundfahrt mit dem Bus durch die schönsten beiden Stadtteile links und rechts der Donau. Durch kleine Altstadtsträßchen geht es über die Donaubrücke zum alten, renovierten Schloss oben über dem Villen- und Diplomatenviertel.

Einige Fotos des vierten Tages

Fünfter Tag: Stift Melk und Weißenkirchen

An diesem fünften und damit dem vorletzten Tag unserer Reise besuchen wir das Kloster Melk und die Gemeinde Weißenkirchen, einem niedlichen Dörfchen. Die Weinprobe, die wir dort verkosten, stellt schon einen kleinen Vorgeschmack auf das am Abend bevorstehende Captains Dinner dar.

5. Tag - Fotos von Melk und Weißenkirchen

Stift Melk
Stift Melk
Stift Melk
Stift Melk
Stift Melk
Stift Melk
Kreuzgang
Kreuzgang
Weißenkirchen
Weißenkirchen
Weinprobe
Weinprobe
Weinprobe
Weinprobe

Fünfter Tag abends: Captains Dinner

Diese erlebnisreiche Donaukreuzfahrt geht nun ihrem Ende entgegen. Morgen, am sechsten Tag - werden wir an unserem Startpunkt in Passau das Schiff verlassen und den Heimweg antreten. Davor steht aber heute Abend noch das spektakuläre  "Captains Dinner", für das wir uns gut gerüstet haben. 

 

Unsere Reisegruppe beim Fototermin vor dem Captains Dinner
Unsere Reisegruppe beim Fototermin vor dem Captains Dinner